Welcome

Familien und Ungleichheit: Bildungsunterschiede im Familienverhalten in europäischen Ländern

Das FATE Projekt untersucht wie Bildung das Familienverhalten beeinflusst und wie sich Bildungsunterschiede in den letzten Jahrzehnten entwickelt haben. Wir berücksichtigen drei Arten von familienbezogenem Verhalten: (1) Partnerschaften, (2) Zeit von Eltern für ihre Kinder und (3) Erwerbstätigkeit von Eltern. Auf Basis von Umfragedaten vergleicht das FATE Projekt mehrere europäische Länder.

Welche Fragen behandelt das FATE Projekt?

Heutzutage leben mehr Kinder mit alleinerziehenden Müttern als früher: Ist es wahrscheinlicher, dass niedriger oder höher gebildete Frauen Alleinerzieherinnen sind? Wie hat sich dies im Laufe der Zeit verändert?

Väter kümmern sich heutzutage mehr um ihre Kinder als früher: Verbringen niedriger oder höher gebildete Väter mehr Zeit mit ihren Kindern? Wie hat sich dies im Laufe der Zeit verändert?

Mehr Mütter sind heute erwerbstätig als noch vor einigen Jahrzehnten: Wie unterscheidet sich ihre Erwerbsbeteiligung nach Bildung? Wie hat sich dies im Laufe der Zeit verändert?

Neuigkeiten

  • Präsentation des FATE Projekts im Newsletter der Universität Wien